Vorstellung des Vereins

.

Die von Jugendlichen gemachte Presse : ein wenig anerkanntes Phänomen

Oscilliert zwischen Spontanität und Institution, zwischen Unterhaltung und atkiver Staatsbürgerschaft, zwischen Nachahmung der professionnellen Presse auf der Suche eines alternativen originellen Trägers, drückt immer diese Presse einen authentischen Gedanken aus.

Als einmaliges Hauptphänomen ist die junge Presse an zahreiche Schranken konfrontiert, Gleichgültigkeit und Zensur, die das Ausdrucksrecht der Jugendlichen einschränkt. Sehr oft isoliert, die jungen Journalisten sind grundsätzlich schlecht in Bezug auf ihre Rechte, ihre Verantwortung, materiellen Möglichkeiten die ihnen zugänglich sind, informiert.

„Jets d’encre“, ein nationales unabhängiges Netz von jungen Redaktoren

Der Verein „Jets d’encre“ setzt sich zum Ziel auf nationaler Ebene, die geschriebene junge Presse zu vereinigen, aufzuwerten und zu entwickeln, ob nun der Ursprung aus Schulen, (Kollegium, Gymnasium) oder anderen Organisationen stammt, (Quartiervereine, usw).

Der Verein gewährleistet seine Aktivitäten unabhängig von jeder politischen, philosophischen und konfessionnellen Organisation unter Berücksichtigung der Vielfalt und der Echtheit der Worte der Jugendlichen, und nimmt als Deontlogiecode die Charta der jungen Journalisten.

 

Die Charta der jungen Journalisten

Die jugendlichen Journalisten:

1 – haben das Recht auf Meinungsfreiheit durch die Internationale Deklaration der Menschenrechte und der Internationalen Konvention der Kinderrechte garantiert.

2 – fordern das Meinungsrecht und tragen dazu bei allen das Recht auf Information zu garantieren.

3 – übernehmen die Verantwortung für Alles was sie geschrieben oder anders ausgedrückt haben, sei es signiert oder nicht.

4 – gehen offen mit jeglicher Diskussion über ihre Veröffentlichungen um und verpflichten sich dazu alle fehlerhafte Information zu korrigieren.

5 – betrachten die Verleumdung und Lügenhaftigkeit als einen Fehler, ohne auf satirische oder humorvolle Ausdrucksweisen zu verzichten.

6 – betrachten die Zensur und jegliche Form von moralischer oder materieller Unterdrückung als inakzeptable Verletzung der Meinungsfreiheit, namentlich in schulischen und soziokulturellen Einrichtungen, sowie in allen anderen Strukturen der Aufnahme von Jugendlichen.

 

„Initiative der Jungen“ ?

Wir glauben, dass diese Presse als Erfahrung eines aussergewöhnlichen Reichtums Anerkennung findet ; dass diesen Zeitungen Räume der Freiheit und Orte gemeinsamer Autonomie sind, wo man nachdenkt, wo man diskutiert, wo man sich verpflichtet. Deshalb scheint ist es uns wesentlich, diese Idee der « jungen Zeitung » als junge Initiative einer frei denkenden Jugend zum Ausdruck zu bringen und zu verteidigen.

Die Aktivitäten der Assoziation werden von Jugendlichen geführt, die aus jungen Zeitungen stammen; der Altersdurchschnitt seines Verwaltungsrates liegt bei 19 Jahren.

 

Die Aktivitäten des Vereins

Die aktiven Mitglieder von „Jets d’encre“ stehen zur Verfügung für Ratschläge, Unterstützung, methodologischen Hilfe, Ausbildung, Austausch, Unterstützung von Redaktionen in Schwierigkeiten und bei Druck auf Zensur. Sie intervenieren regelmässig für Förderung dieser eigenartigen Presse bei allen Personenen und öffentlichen / privaten kompetenten Institutionen.

Der Verein organisiert jährlich „Expresso“, das Festival der jungen Journalisten. Es vereinigt Redaktionen aus ganz Frankreich umrund zahlreicher Wettbewerbe und Überraschungen, unter ihnen eine 15 stündiges Rally gegen die Uhr (Freinacht inbegriffen), wo die Teilnehmer eine spezial Ausgabe ihrer Zeitung erstellen müssen, die ungefähr zehn Ereignissen behandeln die ihnen während irgend einer Tages- oder Nachtzeit wie in der Realität vorgelegt werden.

„Jets d’encre“ moderiert „l’Observatoire des pratiques de presse lycéenne“, (Arbeitsgruppe über die Presse, die von den Gymnasiasten gemacht wurde), die die wichtigsten französischen Organisationen der Erziehungsgemeinschaft versammelt, damit ihrer Sinn voll anerkannt und deren Wert geschätzt wird.

Partager :
  • Facebook
  • Twitter
  • email
  • Print
  • PDF